Kuballa

Kuballa

Kuballa gibt es seit 2012. Es geht um Punkrock mit vorwiegend deutschsprachigen Texten – manchmal um die Ecke gedacht und gespielt und mit Herz und Attitüde rausgebrüllt.Nach ersten gemeinsamen musikalischen Gehversuchen erschien 2014 die EP „Kein Land in Sicht“ als DIY-Release. 

Die Band spielte lokale und regionale Konzerte (u.a. mit Fliehende Stürme, Toxoplasma, Matula, Dan Webb and the spiders, Balboa Burnout, Kommando Atomsturm, Hell & Back).

Kuballa sind Martin (Drums), Nicholas(Bass), Marta (Gitarre), Matze (Gitarre) und Tom (Gesang).

Homepage

Bandcamp

Dreiblatt

Facebook

Jama Lee + Pasi Breitner + Dr. Albern = Dreiblatt… das sieht aus wie ‚Spaß an der Sache‘, hört sich an wie ‚Woodstock anno 2033‘ und schmeckt nach‚ Schokoeis mit frischgeschnittenen Bananenstückchen und Sahne‘.

Live versprühen wir eine Riesenportion guter Laune, erzeugen mehr Energie als ein Atomkraftwerk und verteilen Liebe bis sich alle in den Armen liegen. Ein altes Sprichwort der Maya besagte schon: ‚Aller guten Dinge sind Dreiblatt‘. 

Homepage

Facebook

Planet Watson

Die Hardcorepunkband Planet Watson aus Ludwigsburg/Stuttgart existiert seit 2011, die Bandmitglieder haben aber schon zuvor jahrelang in diversen Punkbands zusammengespielt. Orientiert am Fat Wreck/Epitaph/Burning Heart-Skatepunk der 90er Jahre brettern die 4 mit brachialen und fragwürdig-humoristischen Liveshows über die Bühnen. 

Facebook

Hell & Back

HELL & BACK sind seit 2010 aktiv, schon ihr Demo aus demselben Jahr wurde später als 7’-Vinyl wiederveröffentlicht, und mit dem ersten Album ‘Heartattack’ (2014) rollten die Stuttgarter ihren kernigen Emo-Punkrock im Stil von Bands wie LIFETIME erstmals in voller Länge aus.  Kalifornischer Punkrock ist hier genau so Blaupause, wie auch HOT WATER MUSIC und IRON CHIC sicher nicht an dieser Band vorbeigegangen sind. Mit diesen zwölf Songs macht die Band klar, dass sie zu den profiliertesten hiesigen Vertretern des ‘Gainesville-Punkrocks’ zählen.
https://www.youtube.com/watch?v=p0SrUSJo6c4