Gemeinsam für ein solidarisches Miteinander!

Wir alle kennen das Gefühl der Ohnmacht, wenn wir in einer Situation sind, in der wir Hilfe brauchen. Es ist wichtig, dass da jemand ist der aktiv wird, um uns beizustehen. Mit unserem Verhalten im öffentlichen Raum setzen wir ein Statement der Solidarität.
Wir müssen mutig Hilfe leisten. Nicht nur dann, wenn Menschen Diskriminierung erleben, sondern auch wenn sie z.B. ihre Wohnung verlieren oder alleine sind.
In einer Zeit, in der die Menschenrechte massiv angegriffen werden und beständig versucht wird Menschen gegeneinander auszuspielen, müssen wir uns mehr denn je zusammentun. Solidarität ist unsere Stärke. 
Unsere Solidarität kennt dabei keine Staatsgrenzen, sie orientiert sich am Ziel einer freien Gesellschaft. Unsere Unterstützung gilt all denjenigen, die von Unterdrückung, Ausbeutung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit betroffen sind oder sich wie wir lautstark dagegen positionieren.
Wir wollen Solidarität aktiv leben, indem wir uns vernetzen und uns gegenseitig in unserem Wunsch, in einer bunten und vielfältigen Gesellschaft zu leben, bestärken.
Mut gegen Rechts bedeutet Haltung für eine bessere Gesellschaft für alle zu zeigen.
Also zeigt auch ihr euch solidarisch und kommt zahlreich und vor allem mit guter Laune zum Mut gegen Rechts – Festival am 06. Juli.